Sicherheit

Verlassen Sie sich auf Qualität und Sicherheit einer Haustür von RÖKO.

Wir führen ausschließlich geprüfte Markenqualität und arbeiten mit den modernsten Techniken. Haustüren flügelüberdeckend, Haustürfüllung mit Aufdoppelungen (durchbruchhemmend nach DIN 52290 T 3, in Widerstandsklasse B1) und diverse weitere Ausführungen erhalten Sie auf Anfrage.

Weitere Informationen und Details klären wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch.


Beispiele

Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente
Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente Nahaufnahme einer sicherheitsrelevanten Baukomponente

 

Einbruchschutznormen

Es existieren verschiedene deutsche und auch europäische Normen zur so genannten „Einbruchshemmung“. Diese Normen definieren unter anderem Anforderungen, Prüfverfahren und Klassifizierungen zur Ermittlung der Widerstandsfähigkeit. Der folgende Text erläutert einige besonders wichtige Normen:

Prüfnorm für Fenster, Türen EN 1627

Die EN 1627 für Türen, Fenstertüren und Fenster gilt seit 1999, zunächst als Vornorm ENV 1627:1999, und seit April 2006 auch als Normentwurf prEN 1627:2006. In Deutschland ist die Vornorm als DIN V ENV 1627:1999 sowie der Normentwurf als E DIN EN 1627:2006-04 veröffentlicht.

Die Norm definiert Widerstandsklassen (WK 1–6), Widerstandszeiten (Zeit, die ein Produkt einem Einbruch standhält), Tätertypen und den Modus operandi. In Neu- und Umbauten erhält man durch den Einbau geprüfter einbruchhemmender Fenster und Fenstertüren sowie Türen nach ENV 1627:1999 mindestens der Widerstandsklasse (WK) 2 einen guten Einbruchschutz. Bei diesen Fenstern und Türen ist sichergestellt, dass es in der Gesamtkonstruktion (Rahmen, Beschlag, Verglasung bzw. Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag) keinen Schwachpunkt gibt.

Widerstandsklasse Widerstandszeit Tätertyp / Vorgehensweise (Modus operandi)
WK 1 keine manuelle Prüfung Bauteile der Widerstandsklasse 1 weisen einen Grundschutz gegen Aufbruchsversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben und Herausreißen (vorwiegend Vandalismus) auf.
WK 2 3 Minuten Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.
WK 3 5 Minuten Der gewohnt vorgehende Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.
WK 4 10 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge, wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel, sowie eine Akku-Bohrmaschine ein.
WK 5 15 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 125 mm ein.
WK 6 20 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 250 mm ein.

 

Quelle: Wikipedia - Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

Weiterführende Informationen zum Einbruchschutz

Unter den folgenden Weblinks finden Sie zahlreiche interessante Informationen zum Thema Sicherheit und Einbruchschutz. Natürlich sind Sie auch herzlich dazu eingeladen, sich von uns persönlich beraten zu lassen. Besuchen Sie uns in unserer Musterausstellung oder rufen Sie einfach unverbindlich an.

Die folgenden Weblinks verweisen auf PDF-Dokumente. Um diese lesen zu können, benötigen Sie entsprechendes Programm, wie z.B. den Adobe Reader Hinweis auf externen Weblink (Windows, Mac, Linux, u.a.) oder Foxit PDF Reader Hinweis auf externen Weblink (Windows, Linux).